Auf Studieren folgt Probieren

Vikariat

Die zweite Ausbildungsphase geschieht in kirchlicher Trägerschaft, beim späteren Arbeitgeber. Sie beginnt mit einer „Bewerbung“ und endet mit dem 2. Theologischen Examen. Dazwischen liegen aufregende 27 Monate, in denen die Vikarinnen und Vikare vieles zum allerersten Mal machen. Die Aufgabe: sich ausprobieren, den Beruf wie einen Mantel um sich legen und feststellen, ob er passt.

Weiteres zum Vikariat findet sich auf der Internetseite des Prediger- und Studienseminars:
vikariat-nordkirche.de