Jil Becker

Ich bin die Neue!

Hallo Ihr Lieben,

hier auf dieser Seite findet ihr tatsächlich noch Texte von mir, die ich im Vikariat (der Ausbildung für Pastor*innen nach den Studium) geschrieben habe, als "bloggende Vikarin".
Und nun bin ich selbst als Pastorin am Predigerseminar angekommen. Ich freue mich total!

Ich bin 33 Jahre alt, komme gebürtig aus Unna in Westfalen und habe mich im Studium entschieden, die Landeskirche zu wechseln. Denn im Personaldezernat der Nordkirche habe ich für mich einen wichtigen Satz gehört: "Sie haben hier eine Zukunft." So ist es auch gekommen und nun lebe ich schon seit sieben Jahren in Hamburg, meiner Perle.
Ihr als angehende Theolog*innen habt in der Nordkirche auch eine Zukunft und wenn ihr danach vielleicht Pastor*in werdet erlebt ihr einen sehr abwechslungsreichen Job.
Ich finde meinen Beruf immer ganz nah am Leben. Es ist nie langweilig, geht meist immer ums Ganze; um das ganze schrecklich schöne Leben mit Höhen und Tiefen und natürlich mit meinem Glauben an Gott. Es ist ein Beruf, indem ich flexibel und vor allem selbstständig arbeiten kann, mit vielen Möglichkeiten und immer neuen Aufgaben.
Aber auch studiert habe ich unglaublich gerne: den eigenen Glauben kennenlernen, die Bücher der Bibel erforschen und entdecken, was die Menschen vor mir warum und wie geglaubt haben... einfach nur spannend.
Ich möchte Euch für das Theologiestudium begeistern und von den Möglichkeiten danach berichten.
Hast du Interesse Theologie zu studieren oder weißt das noch gar nicht so genau? Melde Dich bei mir, wir können alles in Ruhe besprechen und Du kannst alle Fragen stellen. Achte doch bitte auch auf das Wegweiser-Wochenende, das ich anbieten, an dem du in das Theologiestudium hinein schnuppern kannst.
Du studierst schon Theologie, hast Fragen dazu oder stehst vor wichtigen Entscheidungen? Ich bin da und komme auch gerne an deinen Studienort im Norden.
Für Lob, Kritik und Anregungen, eure Ideen für die Nachwuchsförderung bin ich total offen und freue mich immer über Rückmeldungen.
Einen Satz, der mir aus meiner Gemeindezeit in Erinnerung geblieben ist, den ich auf einem Plakat fand, möchte ich euch auch mitgeben:
"Don´t tell God you have a big problem; tell your problem you have a big God."
Den Glauben mit einem Augenzwinkern verkünden, den Humor und die Lebensfreude nicht vergessen, auch wenn die Zeiten schwer sind, das möchte ich auch in meinem neuen Aufgabenfeld mit euch machen!
Auf bald
Eure Jil