Gewalt überwinden

Mareile Rösner

„Ich möchte die Welt verbessern!“

Das war mal ein von mir so daher gesagter Satz. Aber er drückt immer noch einen wahren Anspruch aus.

Ich möchte im Blick behalten, dass die Kirche sich für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einsetzt. Sie kann die Missstände und Ungerechtigkeiten, die auf der Welt existieren, benennen und Hoffnung auf gerechten Frieden schenken.

Mein Beitrag soll es sein, die „Dekade zur Überwindung von Gewalt: Kirchen für Frieden und Versöhnung“ des Ökumenischen Rates der Kirchen immer wieder ins Gespräch zu bringen. Ich erwarte, dass unsere Kirche eine Kirche des gerechten Friedens ist, in der es selbstverständlich ist, dass Konflikte gewaltfrei gelöst werden! Dieses zu erinnern und einzufordern, sehe ich als meine Aufgabe an.


Meu caminho na terra do sol - mein Weg in das Land der Sonne

Meu caminho na terra do sol - mein Weg in das Land der Sonne: Mareile Rösner

Wie begrüßt man sich, wie erkennt man sich überhaupt? Was gehört sich in der fremden Kultur? Ich hatte kleine Geschenke in meinem Gepäck, ganz unten im Koffer, aber waren das überhaupt brauchbare Sachen oder doch nur peinliches Zeug?

weiter lesen...